Selbstwertgefühl Tipps - Alltag-meistern

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Artikel
Werde du selbst
Hubert Huber  aktualisiert am 12.04.2016

 
Als Selbstwertgefühl bezeichnet man das, wie eine Person über sich selbst denkt. Die meiste Zeit können wir selbst unsere ärgsten Kritiker sein. Sich mit seinem eigenen Aussehen oder der eigenen Persönlichkeit nicht gut zu fühlen, kann zu Angstgefühlen führen, wenn du in einer
Gruppe bist. Du verhältst schüchtern und reserviert, selbst wenn du mit anderen Menschen sprechen möchtest. Selbstwertgefühl zu haben, bedeutet nicht, dass du immer und jederzeit deiner sicher bist oder dass du denkst, du wärst besser als andere. Es bedeutet einfach, dass du dich selbst akzeptierst als die Person, die du bist, und gewillt bist, damit zu leben.

Selbstwertgefühl zu haben, passiert nicht einfach so. Es ist ein Prozess. Fast alle Menschen gehen während der Pubertät durch eine schwierige Phase. Es ist schwer, dich selbst zu mögen, wenn du dich ständig mit Gleichaltrigen vergleichen musst. Es ist schwer, eine selbstständige Persönlichkeit zu sein, wenn beliebt zu sein, heißt, jemand anderes zu sein. Zum Glück ist Leben nicht bis in alle Zeit wie die Schulzeit und diese Phase geht vorüber. Aber es ist dennoch eine sehr wichtige Zeit im Leben und besonders als Eltern sollte man sich gegenüber seinen Kindern immer daran erinnern, wie es bei ihnen war, so dass sie die richtige Unterstützung bieten können.
Eltern müssen realisieren, wie wichtig das Selbstwertgefühl ist. Es ist wichtig, einem Kind von früh an zu beizubringen, die guten Qualitäten in sich selbst zu finden. Es wird ihnen später erlauben, glücklicher, zufriedener und gesünder durchs Leben zu gehen. Ein schwaches Selbstwertgefühl kann eine Person in vielen Weisen beeinflussen.

Sie kann z. B. entscheiden, die Schule abzubrechen, oder sie hat es schwer, einen Job zu behalten. Sie kann sich von anderen Menschen zurückziehen oder Drogen und Alkohol verfallen, um sich überhaupt sicher und behaglich unter Menschen fühlen zu können, auch wenn es eine trügerische stoffinduzierte Sicherheit ist.
Warum du informiert bleiben solltest
In den vergangenen Jahren wurden viele Informationen veröffentlicht zu der Verbindung zwischen einem schwachen Selbstwertgefühl und Depressionen. Eine professionelle Beratung ist oft der effektivste Weg, um damit umzugehen. Dein eigenes Verhalten zu ändern und dich selbst so zu sehen, wie andere dich sehen, ist oft der erste Schritt, um ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen.
 
 Manche Form der zwischenmenschlichen Beziehung können dem Selbstwertgefühl ebenfalls abträglich sein. Manche suchen geradezu Partner, die sie nicht wertschätzen, die sie z. B. für dumm erachten.


Schon klar, niemand gibt gerne zu, dass er schwarz sieht, doch kommt das vor! Eingeschleifte Gewohnheiten, der Alltag, verleiten uns all zu oft, uns in eier Spirale von Mustern zu verlieren, wo wir selbst wissen, das wird irgendwann eine Sackgasse! Erfahre hier, wie du vom Schwarzseher zum durch und durch poasitiven Menschen werden kannst. Weiterlesen...
Andere gehen mit einem gesunden Selbstwertgefühl in eine solche Beziehung und bekommen mehr und mehr das Gefühl, von niemandem geliebt zu werden und nichts wert zu sein, bis sie es über die Jahre selbst glauben.
 
Das Selbstwertgefühl einer Person ist mit das Wichtigste für die geistige Gesundheit und allgemeine Zufriedenheit.
weitersagen

Kein Kommentar

Zugegeben, diese Überschrift wirkt ziemlich philosophisch. Die alten Chinesen sind in diesem Punkt ziemlich eigen, offenbar haben sie sich viele Gedanken zum eigenen sein gemacht. Was hat das jetzt mit deiner Realität zu tun? Ich behaupte sehr viel!! Erfahre hier, was  Yin und Yan mit deinem Leben zu tun haben und wie du profitieren kannst. Weiterlesen...

Experten sind der Meinung, dass Selbstwertgefühle und Depressionen einen direkten Zusammenhang haben. Beobachtest du das bei dir auch? Oft haben Therapien Nebenwirkungen die das Leben unter dem Strich nicht schöner machen - scheint es. Worauf diese Gefühle zurückgehen können, erführst du hier...

Das ist doch wohl nur Spass, oder? Dieses Gefühl kennst du wohl! Wann ist Spass auf mich persönlich bezogen und soll mich verletzen? Kann Spass verletzen? Viel wichtiger ist aber, warum fühle ich mich verletzt und was kann ich machen, damit das nicht mehr passiert? Diesen Artikel solltest du gelesen haben, bevor du Dinge wieder persönlich nimmst! Weiterlesen...
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü